Friedhelm Kürpig

"kürpig am projektor"
von johannes duwe 1981



curriculum vitae



  • 1942 – geboren in düsseldorf


  • 1961 – abitur in düsseldorf - gerresheim


  • 1963 – gesellenprüfung im schreinerhandwerk


  • 1963 – 1969 studium der architektur an der rwth aachen


  • 1969 – diplomprüfung an der fakultät für architektur


  • 1969 – 1970 tutor am institut für geometrie
    und praktische mathematik der rwth aachen


  • 1970 – 1976 wissenschaftlicher assistent von prof. dr. f. reutter
    am institut für geometrie und praktische mathematik


  • 1975 – übernahme von herstellung und vertrieb der modellserie
    "mathematische modelle darmstadt"


  • 1976 – 1978 freiberufliche tätigkeit als architekt und modellbauer


  • 1978 – dozent für darstellende geometrie an der hochschule für bildende künste hamburg


  • 1984 – ernennung zum professor für konstruktive geometrie


  • 1978 – 2007 freiberufliche tätigkeit als modellbauer und architekt
    gemeinsam mit meiner frau dipl.- ing. edda kürpig


  • 2007 – emeritierung an der hochschule für bildende künste hamburg


  • danach – wissenschaftlich - künstlerische tätigkeit in aachen - kornelimünster